Das Nachtbuch

Ausgewählter Beitrag

Eine kulinarische Kulturburgtour

oder: Wenn Westfalen zum Treffen einladen, gibt es garantiert eine Menge zu Essen.

Es war wieder so weit: Fünfzehn Westfalen, Halbwestfalen und adoptierte Westfalen versammelten sich zu ihrem alljährlichen Treffen. Diesmal stand auf der Tagesordnung die Erstürmung einer Burg. Weil in den westfälischen Niederungen mit über 100 Burgen, Schlössern und Herrensitzen das Burgenangebot recht niedrig ist, entschloss sich die Truppe zu einer Erkundung ins Bergische Land und zwar zu Schloss Burg.  Das hier auswärtiges Territorium betreten wurde, wurde sogleich in den hohen Parkzöllen ersichtlich. Der Parkpreis wäre sicherlich von der Erzählerin dieses Berichtes lieber in zwei Waffeln mit heißen Kirschen angelegt worden.

Traditionell beginnt jede Zusammenkunft der Westfalen mit einer soliden kulinarischen Grundlage. Doch Vorsicht ist geboten, was das Essen im Ausland betrifft. Manchmal ist es recht unbekömmlich, weil eben nicht die westfälischen Fette verwendet werden. Und so war es eben bei der Berichterstatterin: Das Käsegeschnetzelte schwamm recht schwerfällig im Magen (Anm. d. Red.: Käsegeschnetzeltes ist westfälisch und heißt: Käsespätzle). Zum Glück winkten als Preis für eine gelungene Burgeroberung köstliche Waffeln im Waffelhaus.

Mit diesem Ziel vor Augen, begann sogleich der Sturm auf die alte Wehranlage. Zum Glück konnte mittels Bestechung eine Spionin im Inneren klargemacht werden. Die gute Frau öffnete so den Westfalen das Burgtor und führte sie herum. Hätten die Menschen das früher auch so gehandhabt, dann wäre ihnen das anstrengende Schwingen eines knapp drei Kilo schweren Bidenhänders (Anm.d.Red..: großes Schwert, das mit zwei Händen gehalten wird) bei der Burgerstürmung erspart geblieben. Da sind die Westfalen einfach schlauer.

Auf dem Rundgang plauderte die Spionin aus dem Nähkästchen und so wurden viele Insiderinformationen preisgegeben. So heißt das Bergische Land nicht etwa so, weil es bergig ist – was die Westfalen übrigens als durchaus nachvollziehbar empfunden hätten – nein, es ist aus dem Herzogtum Berg hervorgegangen und hat so den Grafen von Berg ihren Namen zu verdanken. Mit Staunen wurde auch die Herkunft der Wendung „durch die Lappen gehen“ zur Kenntnis genommen. Früher haben die Treiber bei der Jagd mit Lappen das Wild aufgescheucht. Manchmal hatte ein Hirsch kein Bock darauf und ließ sich nicht in Richtung der Jäger treiben. Er wendete und ging sozusagen durch die Lappen der Treiber hindurch und ward verschwunden.

Nach vielen Treppen, die rauf und runter bestiegen wurden, und den vielen Informationen, die verdaut werden mussten, war es endlich Zeit für die Waffeln.
Schließlich muss jedes Westfalentreffen mindestens zwei kulinarische Pausen beinhalten. Je nach Stimmung und Wetterlage sogar bis zu drei. Die esstellergroße Waffel mit üppiger Beilage in Form von Eis, Sahne und frischen Erdbeeren war ein verdienter Ausgleich für die Strapazen der Burgeroberung. Bei herrlichem Sonnenschein, schöner Aussicht und vielen netten Gesprächen, klang dann der wunderbare Tag aus.
Mal schauen, wo die Westfalen sich denn im nächsten Jahr zum Essen treffen…

schlossburg01.jpg

schlossburg02.jpg

schlossburg07.jpg

schlossburg09.jpg

Nickname 08.05.2011, 10.26

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Zitante Christa

So, endlich finde ich auch hierhin - und hab auch schon die tollen Katzen bewundert - das sind wirklich Prachtstücke!

Das ist ein toller, ausführlicher Bericht - ich hab's mir da einfacher gemacht ;-) Vielleicht bin ich beim nächsten Mal etwas schneller!

Liebe Grüße,
Christa

PS: Es war immerhin Nordrhein-*Westfalen*


vom 14.05.2011, 09.08
9. von Heinz-Josef

Hallo Sylvia,
wie immer schreibst Du einen ganz besonderen Bericht. Spannend und fesselnd mit tollen Fotos gespickt. Es hat mir gezeigt, dass ich viel verpasst habe. Leider kam ein Krankenhausaufendhalt dazwischen, aber es war alles nicht so schlimm.
Ich wünsch Dir alles Gute und vielleicht sehen wir uns beim nächsten Treffen.
Heinz-Josef :)

vom 13.05.2011, 17.58
8. von aNette

Ja, nun ist mein Wissensdurst gestillt, die Berichterstattung rund. Ich bin sozusagen im Bilde, nachdem ich bei Edith, Agnes und Gerd auch schon gelesen habe, bin ich eigentlich dabei und mittendrin gewesen ;-) Deine Worte gingen dir mal wieder locker und flockig über die Lippen...ähm sprangen dir aus der Feder. Und deine Fotos sind eine künstlerische Ergänzung dazu. Das Wetter hatte Agnes übrigens bei mir bestellt. Ich hatte noch am Tag zuvor ein Päckchen voller Sonnenschein in Korfu abgeschickt, damit er euch dienlich ist ;-) Sehr schade, dass ich dieses Event und dich verpasst habe. Dann müssen wir ein Ausweichmanöver starten. lg aNette :D

vom 13.05.2011, 17.23
7. von Gerd

Wie jetzt, wo stand der Grenzbaum (vermutlich da wo Du geparkt hast)? Wie auch immer, es war schön Euch alle mal kennengelernt zu haben und ich hoffe das war nicht das letzte mal.

LG Gerd

vom 10.05.2011, 13.47
Antwort von Nickname:

Ja, ich hoffe auch, du warst nicht zum letzten Mal dabei .. so kommen wir hoffentlich beim nächsten Mal noch mal so richtig ins Gespräch ... ja, wenn wir denn nicht wieder von köstlichen Waffeln abgelenkt werden ;-)
6. von Dagmar

Hallo Sylvia,
dein Bericht liest sich super; du hast eine tolle Art zu schreiben.Es war schön dich mal wieder zu sehen,auch wenn wir kaum Gelegenheit hatten uns länger zu unterhalten,aber es kommen ja noch weitere Treffen..denke ich mal :D
LG Dagmar
ich habe diesen Bericht von dir in meinem Bericht verlinkt,ich hoffe es ist dir recht :)

vom 09.05.2011, 20.08
Antwort von Nickname:

Ja, fand es auch schade, dass wir nicht so recht zum Quasseln gekommen sind. Aber bei so vielen Leuten ist das schwierig ... und irgendwie war ich auch noch von meiner sensationellen Waffel abgelenkt ;-)


5. von Agnes

Ich bin entsetzt liebe Sylvia, wie konnte mir das entgehen.
Ein Westfalen Treffen außerhalb Westfalens, das war ja ein Fauxpax.
Na ja dafür haben wir uns halt mit leckeren Waffeln entschädigt.
LG
Agnes

vom 09.05.2011, 11.45
Antwort von Nickname:

Tja, liebe Agnes, da wollen wir natürlich im nächsten Jahr eine Waffelwiedergutmachung ;-)
4. von Tom

Ich bin jetzt tief schockiert, ich habe die Landesgrenzen etwa überschritten - wagte mich in fremdes Land, nicht Westfalen. Na gut, ich hab's blendend überstanden. Der Bericht ist top geschrieben und mir geht es wie den anderen, ich freue mich auf das nächste Treffen. :cool:

glg Tom

vom 08.05.2011, 21.14
Antwort von Nickname:

Ui, auf diesen Schock sollten wir doch glatt ne Waffel essen ;-)
3. von Pat

Witziger Bericht. Ich glaube allerdings nicht, dass Du das komplette Parkgeld in Waffeln hättest umsetzen können ;)
Oder Du hättest das Käsegeschnetzelte weglassen sollen.
War ein schönes Teffen. Und jetzt mache ich mich auf der Suche nach Deiner Katzen.
LG Pat

vom 08.05.2011, 19.47
Antwort von Nickname:

Och, wäre ich noch ein paar Mal den Turm rauf und runter gekraxelt, dann hätte das mit den Waffeln schon hingehauen ;-)
2. von Agnes

Fleißig, fleißig liebe Sylvia.
Ich komme gerade von einem anderen Internet Treffen, war ja ein treffiges Wochenende für mich, un dhatte so noch keine Zeit das gestrige Erlebnis in Worte zu fassen.
Aber sag mal, Schloss Burg liegt doch noch in Westfalen, oder? Zwar nicht im Münsterland, aber Westfalen sollte dort noch sein.
Ansonsten hast Du das mal wieder vortrefflich beschrieben.
Herzliche Grüße
Agnes

vom 08.05.2011, 18.05
Antwort von Nickname:

Nö, das bergische Land und Schloss Burg gehört nicht mehr zu Westfalen. Westfalen sind die Bezirke Münsterland, Bielefeld, Dortmund, Arnsberg, Hamm und Hagen. Der Kreis Solingen liegt direkt in der Nachbarschaft dazu.
So, nun bin ich aber auf deinen Bericht schon gespannt :-)


1. von Edith T.

Boah, was bist Du schnell, liebe Sylvia - alle Achtung :ok:
Dein Bericht ist klasse und mit tollen Fotos bestückt.
Hach, das war ein richtig gelungener Tag gestern - und jede Menge Spaß hatten wir ja auch!
Ich fand's schön, Dich wiederzusehen und freu mich auf das nächste Treffen.

Liebe Grüße, Edith


vom 08.05.2011, 13.39
Antwort von Nickname:

Schöne Erlebnisse werden auch schnell verarbeitet :-)
Yep, ich fand es auch sehr schön... und vor allen Dingen euch alle wiederzusehen!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2016
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Schreibfeder

~ x ~

 


wishlist

 

Rolf:
Huhu Sylvia, Dankeschön. Ich wünsche Dir auch
...mehr

Agnes:
Ein bißchen zu spät, aber daran gedacht habe
...mehr

Agnes:
11 Monate hast Du nun schon Blogpause!!
...mehr

Agnes:
Ich möchte Dir nur mal die magische Zahl 115
...mehr

Agnes:
Ich hoffe Du hattest so schöne Ostertage!Hab
...mehr