Das Nachtbuch

Ausgewählter Beitrag

Frühlings Ankunft




 

Grüner Schimmer spielet wieder
Drüben über Wies' und Feld.
Frohe Hoffnung senkt sich nieder
Auf die stumme trübe Welt.
Ja, nach langen Winterleiden
Kehrt der Frühling uns zurück,
Will die Welt in Freude kleiden,
Will uns bringen neues Glück.


Seht, ein Schmetterling als Bote
Zieht einher in Frühlingstracht,
Meldet uns, dass alles Tote
Nun zum Leben auferwacht.
Nur die Veilchen schüchtern wagen
Aufzuschau'n zum Sonnenschein;
Ist es doch, als ob sie fragen:
»Sollt' es denn schon Frühling sein?«


Seht, wie sich die Lerchen schwingen
In das blaue Himmelszelt!
Wie sie schwirren, wie sie singen
Über uns herab ins Feld!
Alles Leid entflieht auf Erden
Vor des Frühlings Freud' und Lust –
Nun, so soll's auch Frühling werden,
Frühling auch in unsrer Brust!


August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

 

Nickname 09.03.2014, 10.24

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Annette

Toller Artikel!
Schau doch auch mal auf meinem Blog vorbei. :)

vom 04.04.2014, 20.53
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Schreibfeder

~ x ~

 


wishlist

 

Heinz Trunkhardt:
Zunächst: von allen Übersetzungen des chançon
...mehr

Rolf:
Huhu Sylvia, Dankeschön. Ich wünsche Dir auch
...mehr

Agnes:
Ein bißchen zu spät, aber daran gedacht habe
...mehr

Agnes:
11 Monate hast Du nun schon Blogpause!!
...mehr

Agnes:
Ich möchte Dir nur mal die magische Zahl 115
...mehr