Das Nachtbuch

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Rezepte

Kichererbsensuppe mit Spinat


(für 4 Pers.)

ca. 3/4 L Brühe
1 große Zwiebel - fein gehackt
1 große Kartoffel - fein gewürfelt
1 EL süßes Paprikapulver
2 Knoblauchzehen - gepresst
1 Dose Kichererbsen
1 TL Kurkuma
1 Dose Tomaten - grob geschnitten
100 g Spinat - in Streifen
Salz/ Pfeffer
Olivenöl

In einem großen Topf im heißen Öl zuerst die Zwiebeln, dann den Knoblauch etwa 5 Min. schmoren.
Die Gewürze zu den Zwiebeln geben und gut verrühren.  Etwa 2 Min. mitschmoren, die Tomaten, Kartoffeln und Kichererbsen zugeben, dann mit der Brühe auffüllen.
Etwa 10 - 15 Min. kochen lassen, bis die Kartoffeln weich sind.  Dann den Spinat, Salz und Pfeffer zufügen und ganz kurz mitgaren.
Nochmals pikant abschmecken.



Nickname 19.11.2004, 20.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Mit Burghul gefüllte Auberginen


Der Kuchkurs hat wieder angefangen und die Rezepte, die wir ausprobiert haben, waren wiederum einfach genial. Freut Euch daher in nächster Zeit hier auf ein paar ägyptsich-arabische Leckerein :o)

Mit Burghul gefüllte Auberginen

(für 4 Pers.)

2 Auberginen
100 g feiner Burghul
1 EL Butterflöckchen
2 EL Zitronensaft
2 Tomaten - abgezogen, gewürfelt
8 getrocknete Aprikosen - klein gewürfelt
2 Frühlingszwiebeln- klein gewürfelt
1 EL Petersilie - klein gehackt
3 EL Mandelstifte - geröstet
1 Ei
2 EL Olivenöl
Salz - Pfeffer

Backofen auf 200 Grad vorheizen
Ein Blech mit Backpapier auslegen

Den Burghul salzen, knapp mit heißem Wasser übergießen und gar ziehen lassen.  Die Butterflöckchen aufsetzen und mit zwei Gabeln vorsichtig auflockern.

Auberginen längs halbieren, bis auf den Rand das Fruchtfleisch auslösen, die Hälften dann mit Zitronensaft beträufeln.  Das Fruchtfleisch fein schneiden.

Auberginenfleisch, Tomaten, Aprikosen, Frühlingszwiebel, Petersilie und Mandelstifte mit dem Ei gut verrühren.  Burghul vorsichtig untermengen, mit Satz und Pfeffer kräftig würzen und in die Auberginenhälften füllen.
Diese auf das Blech setzen, mit Olivenöl beträufeln und ca. 30 - 40 Min. backen.
Die Auberginen können warm oder kalt serviert werden.



Nickname 13.11.2004, 15.05 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Erbsensuppe mit Minze


Bei diesem trüben Wetter lohnt es sich doch wieder ein wenig mehr in der Küche zu experimentieren und sich mit einem leckeren Essen zu trösten. Wie wäre es denn mit einer Erbsensuppe mit frischer Minze? Die Minze peppt das doch eher rustikale Gericht mit einer frischen Note auf und macht daraus eine leckere Sommersuppe.

Zutaten für 4 - 6 Pers.:

4 Frühlingszwiebel - gehackt
1 EL Butter
450 g grüne TK-Erbsen
1,5 L Brühe
1 - 2 Zitronen - Saft
1/2 TL Harrissa
4 Stengel Minze
250 g Sahne
Salz - Pfeffer
Prise Zucker

Zubereitung:

Die Zwiebeln in heißem Fett anbraten, mit Brühe auffüllen, die Erbsen, Zitronensaft, Harrissa, Salz und Pfeffer zugeben.  Aufkochen, runterschalten und ca. 15 Min. köcheln lassen.

Topf vom Herd nehmen.  Die Minzeblätter und die Sahne in die Suppe geben und pürieren.  Nicht mehr kochen lassen.  Nochmals pikant abschmecken.

Tipp:
Wenn man Portionsweise serviert, kann man vorab einige Minzblättchen und Erbsen (nach dem Kochen) beiseite stellen und damit die Suppenteller garnieren.





 

Nickname 03.07.2004, 12.54 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tamiya - Ägyptische Bohnenbällchen


(6 Port.)

500 g weiße,. dicke, geschälte Bohnen - über Nacht eingeweicht
2 Bund Frühlingszwiebel - grob gehackt
5 Knoblauchzehen - geschält
2 Bund Dill
1 Bund Petersilie
1 Bund Koriander
1/2 Bund Minze
1 EL Kemun
2 TL Salz
2 TL Chiliflocken
1 Ei
1 Backpulver
ca. 150 - 200 g Paniermehl
150 g Sesam
1 L Pflanzenöl


Die Zwiebeln, Kräuter und Knoblauch sowie Bohnen portionsweise in der Küchenmaschine pürieren.

Die Masse in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen, Ei, Backpulver und Paniermehl gut vermengen.  Sollte der Teig zu feucht und bröselig sein, noch 2 - 3 EL Paniermehl unterarbeiten.

Bohnenteig etwa 1 Std. zugedeckt ruhen lassen.  Dann walnussgroße Bällchen formen.

Sesam in einne tiefen Teller geben.  Bällchen einmal kurz hineindrücken, dass sie flach werden und Sesam an der Unterseite haftet.

Öl in einer tiefen Pfanne oder Topf erhitzen, bis Bläschen an einem Holzlöffelstiel emporsteigen.  Hitze auf mittel herunterschalten.

Bällchen portionsweise ca. 5 Min. unter Wenden braun ausbacken.  Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

-------------

Wie Falafel sind die Tamiya eine der ägyptischen Spezialitäten, die es dort an jeder Straßenecke zu kaufen gibt.  Sie werden in Fladenbrot mit Gurken- und Tomatenstückchen sowie Tahin gereicht.  Diese Bohnenbällchen sollen schon die Pharaonen gern gegessen haben.



Nickname 02.04.2004, 19.29 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Tahin-Gebäck


(2 Bleche)

1 Paket Blätterteig (aufgetaut)
6 EL Tahin
1 Zitrone - Saft
Prise Zucker
1 TL scharfer Paprika
1 TL Salz

Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Aus Tahin und den anderen Zutaten einen Dip verrühren.
Die einzelnen Teigblätter dick mit dem Dip bestreichen.
Die schmalen Seiten links und rechts bis zur Mitte einschlagen. Dann noch einmal übereinander falten. 30 Minuten kühlstellen.

Auf einem Arbeitsbrett mit einem glatten Messer ca. 1 cm dicke Streifen abschneiden und mit ca. 3 cm Abstand auf das Blech setzen.
Ca. 30-40 Minuten backen bis das Gebäck goldbraun ist.

Hinweis: Das Tahin-Gebäck ist pikant-scharf.

Tipp: Man kann die Teigblätter auch mit süßen Sachen füllen.



Nickname 28.03.2004, 17.46 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weitere Köstlichkeiten aus der arabischen Küche


Die Gerichte, die wir diesmal in dem Kurs gekocht haben, waren wieder sagenhaft lecker. Diesmal stand folgendes auf dem Plan:

Erbsensuppe mit Minze
Fritierter Blumenkohl
Fisch mit Reis und Datteln
Bulgursalat
Tahin-Gebäck

Das absolute Highlight war diesmal der Fisch mit Reis und Datteln. Daher kommt auch dazu jetzt das ausführliche Rezept:

Fisch mit Reis und Datteln
(4 - 6 Pers.)

1 kl.  Fischfilet p.P.
250 g Datteln - fein gehackt
250 g Reis - gekocht
1 Zwiebel - fein gehackt
50 g  Mandelnsplitter
1/2 TL Baharat
1/2 TL Kemun
1/2 TL Ingwer
1/2 TL Zimt
2 EL Honig
50 g Butter – zerlassen
1 Tasse Wasser
Pfeffer - Salz

Backofen auf 180º vorheizen

Den Reis wie gewohnt zubereiten.
Den Fisch waschen und trocken tupfen.
Datteln, Reis, Zwiebeln, Mandeln, Baharat und Kemun in einer Schüssel mischen.
Die Butter in einem Topf zerlassen, Honig, Salz, Pfeffer, Ingwer und Zimt unterrühren.Die Dattel-Reismischung auf ein Backblech füllen, die Fischfilets darauf verteilen und mit der Buttersoße übergießen.  Evtl. noch eine Tasse Wasser ringsum angießen.
Ca. 20 Min. backen, ab und zu mit der Soße übergießen.
Auf einer großen Platte anrichten.





Nickname 20.03.2004, 19.08 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Zimt-Huhn


Auf mehrfachen Wunsch kommt hier jetzt noch das Rezept vom Zimt-Huhn im Backofen, das wirklich zum Fingerabschlecken ist:

Zimt - Huhn
(4- 6 Pers.)

1 Huhn bzw. 1 Hühnerbein p.P.
2 Zwiebeln gespickt mit je 6 Nelken

Zum Würzen des Huhns:
1 TL Zimt
1 TL süßer Paprika
1 TL scharfer Paprika Salz - Pfeffer

Für die Soße:
5 EL brauner Zucker
Bratensaft vom Backen
etwas Essig
Pfeffer – Salz

Zum Bepinseln:
Rest der Würzmischung
2 EL Honig
2 - 3 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl


Backofen auf 220 0 vorheizen.

Zimt, Paprika, Pfeffer und Salz mischen und damit das Huhn innen und außen einreiben.  Die gespickte Zwiebeln in das Huhn füllen.

Verwendet man Hühnerbeine, dann die Zwiebel halbieren, spicken und zwischen den Bollen verteilen.

Restliche Gewürze mit den obigen Zutaten mischen, eine Paste herstellen und das Huhn damit bepinseln.

Das Huhn mit der Brust nach oben in eine Fettpfanne setzen, diese halb mit heißen Wasser auffüllen und mit Folie abdecken.

Zunächst das Huhn 30 Min. garen lassen.  Dann die Folie entfernen und braun braten lassen. Öfter mit der Brühe begießen.

Verwendet man Hühnerbeine, kann die Folie weggelassen werden.  Oft begießen. Hühnerfleisch ist gar, wenn klarer Fleischsaft herausläuft, wenn man hinein sticht.

Für die Soße den Bratensaft auffangen.
Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, Bratensaft und Essig zugeben und nochmals pikant abschmecken.

Viel Spaß beim Nachkochen!



Nickname 15.03.2004, 20.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ägyptisch-arabisch kochen


Mein ägyptisch-arabischer Kochkurs ist einfach klasse. Es macht mir Spaß zusammen mit meiner Freundin in der Gruppe zu kochen und anschließend all die ganzen Leckereien gemeinsam zu probieren. Die Gewürze, die Zusammenstellung der Rezepte sind einfach genial. Ein neues Geschmackserlebnis, das ich sehr genieße. Ein Highlight sind jedesmal die Suppen. Hier mal das Rezept vom ersten Treffen:

Rote Linsensuppe mit Aprikosen

(4-6 Pers.)

500 g rote Linsen
4 Zwiebeln - fein gewürfelt
1/2 TL gern.  Ingwer
10 getrocknete Aprikosen - fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen - gepresst
2 TL Baharat
1 TL Kurkuma
1/4 TL Harrissa
Salz - Pfeffer
7 EL Olivenöl


Die Linsen gründlich waschen, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen.
Runterschalten und weiterköchein lassen.
Die Aprikosen mit dem Ingwer und dem Baharat mischen.
Die Hälfte der Zwiebeln, den Knoblauch, Harrissa, Kurkuma, Pfeffer und Salz zu den Linsen geben und 1 0 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit:
Die andere Hälfte der Zwiebeln in Olivenöl bräunen, aus der Pfanne nehmen.  Nochmals Olivenöl in die Pfanne geben und die Aprikosen anbräunen.

Zwiebeln und Aprikosen zu den Linsen geben und noch 1 0 Min. kochen lassen.

------------------

Die entsprechenden Gewürze wie Harrissa und Kurkuma gibt es übrigens in türkischen oder irakischen Läden zu kaufen. Bei Interesse kann ich gerne noch weitere Rezepte veröffentlichen bzw. per eMail zu schicken. Hier mal die Gerichte aus den bisherigen Kursen:

1. Treffen:
Rote Linsensuppe mit Aprikosen
Eier mit Knoblauchsoßen (Joghurtsoße/Paprikasoße)
Zimthuhn aus dem Backofen
Reispilaw mit Korinthen und Nüssen
Mehallabia - Ägyptischer Pudding

2. Treffen:
Petersiliensuppe
Zucchini mit Zimtjoghurt
Kuscherie
Gurkensalat mit Tahin
Joghurt-Orangen-Kuchen

Freue mich schon wieder auf nächsten Mittwoch. Diesmal wird etwas fischiges dabei sein *jamjam*

 

Nickname 14.03.2004, 20.04 | (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Schreibfeder

~ x ~

 


wishlist

 

Heinz Trunkhardt:
Zunächst: von allen Übersetzungen des chançon
...mehr

Rolf:
Huhu Sylvia, Dankeschön. Ich wünsche Dir auch
...mehr

Agnes:
Ein bißchen zu spät, aber daran gedacht habe
...mehr

Agnes:
11 Monate hast Du nun schon Blogpause!!
...mehr

Agnes:
Ich möchte Dir nur mal die magische Zahl 115
...mehr